BSV Medizin Marzahn 1990 e.V.
BSV Medizin Marzahn 1990 e.V.

Beitragsordnung des Berliner Schwimmverein Medizin Marzahn 1990 e.V.

Beitragsordnung ab 01.01.2014
Beitragsordnung 01-2014.pdf
PDF-Dokument [57.6 KB]

Berliner Schwimmverein

Medizin Marzahn 1990 e.V.

Beitragsordnung

                                                                                                Monatsbeitrag (€)

 

  1. Kinder bis zum vollendeten 16. Lebensjahr, Rentner, Schüler,
    Studenten, Lehrlinge sowie Mitglieder, die ausschließlich am
    Ausgleichsport (Turnhalle) teilnehmen.                                                                                  8,50

 

  1. Jugendliche ab vollendetem 16. Lebensjahr, die über ein
    eigenes Einkommen verfügen                                                                                              11,00

 

  1. Erwachsene, bei denen Pkt. 1 nicht zutrifft                                                                           11,00

 

  1. Familien (mindestens zwei in einem Haushalt lebende
    Familienmitglieder, davon mindestens ein Erwachsener

    oder mindestens drei in einem Haushalt lebende Kinder,

    welche aktive Vereinsmitglieder sind)

 

                1.alphabetisch erstes Mitglied: voller Beitrag

                2. jedes weitere Mitglied erhält 1,00 € Ermäßigung

 

  1. Erwachsene, die gemäß Pkt. 1 den ermäßigten Beitragssatz
    beanspruchen, haben den entsprechenden Nachweis zu
    erbringen (Schüler-, Rentnerausweis, Ausbildungsvertrag o.ä.)

 

  1. Entfallen durch

                1. Beendigung der Mitgliedschaft eines Familienmitgliedes
                    gemäß Pkt. 4. oder

                2. Änderung der Familienverhältnisse

  

              die in 4. benannten Begünstigungsgründe, wird der volle
              Beitrag ab dem Folgemonat erhoben bzw. nachgefordert.

 

  1. Bei Wegfall von Vergünstigungen oder Altersermäßigungen
    erfolgt die Erhebung bzw. Nachforderung der vollen Beiträge
    ab dem Folgemonat.

 

  1. Bei Eintritt von Ermäßigungsgründen erfolgt die Gewährung
    der Ermäßigung ab dem Folgemonat.

 

  1. Übungsleiter sind Vereinsmitglieder. Sie zahlen 50 % des
    Grundbeitrages (ohne Anrechnung von Familienvergünstigungen).

 

  1. Fördernde Mitglieder erbringen Leistungen materieller oder
    finanzieller Art, die über den ordentlichen Mitgliedsbeiträgen
    liegen. Die E
    ntscheidung darüber trifft der Vorstand.

 

  1. Ehrenmitglieder zahlen keine Beiträge

 

  1. Die Aufnahmegebühr beträgt 40,00 € für Nichtschwimmer
    und 30,00 € für Schwimmer. Passive Mitglieder und
    Übungsleiter zahlen keine Aufnahmegebühr.

 

  1. Die Aufnahmegebühr verbleibt auch bei Ausscheiden des
    Mitglieds im Verein.

 

  1. Erfolgt die Entrichtung des Jahresbeitrages per
    SEPA-Lastschrift oder durch Überweisung bis zum
    31.01. des Jahres, können 5% Rabatt einbehalten werden.

 

  1. Die Kassierung bzw. Zahlung der Beiträge erfolgt im
    Voraus für das Kalenderjahr bzw. -halbjahr.

 

  1. Die Rechte der Mitglieder nach §§ 5, 8 und 9 der Satzung
    ruhen bei Zahlungsrückstand ab der 6. Woche
    bis zur Begleichung der Beitragsschuld.

 

  1. Auf begründeten schriftlichen Antrag können Mitglieder
    vom Vorstand für eine begrenzte Zeit von den Pflichten
    zur Beitragszahlung nach § 5 (3) der Satzung befreit
    werden (ruhende Mitgliedschaft). Während dieser Zeit
    ruhen auch die Rechte nach §§ 5, 8 und 9 der Satzung.

 

  1. Für die Erstellung und das Versenden einer Mahnung
    wird eine Mahngebühr erhoben. Bei der ersten Mahnung
    beträgt diese 2,50 €, bei weiteren Mahnungen jeweils
    5,00 €. Die erste Mahnung durch den Vorstand soll
    innerhalb einer Frist von 3 Monaten ergehen.

 

  1. Bei erteilter Einzugsermächtigung erfolgt der Beitragseinzug

    per SEPA-Lastschrift immer am 13.02. des Jahres für den

    Jahres- und 1. Halbjahresbeitrag und am 13.08. des Jahres

    für den 2. Halbjahresbeitrag. Wenn dieser Tag kein Werktag

    ist, erfolgt der Einzug am nächsten Werktag.

 

  1. Bei Änderung der Bankdaten hat der Kontoinhaber den Verein

    umgehend zu informieren.

 

  1. Kann der Bankeinzug aus Gründen, die der Kontoinhaber zu

    vertreten hat, nicht erfolgen und wird der Verein dadurch mit

    Bankgebühren (Rücklastschriften) belastet, sind diese Gebühren

    durch den Kontoinhaber zu tragen.

 

 

Die vorliegende Beitragsordnung wurde am 30.10.2013
vom Vorstand beschlossen.


Sie gilt ab 01.01.2014 bis auf Widerruf.